Dienstag, 22. Juli 2014

*Rezension* Nächte in Barcelona

Buchtitel: Nächte in Barcelona
Autor(in): Erika Lust
Verlag: Heyne (Hardcore) Verlag
Genre: Erotik, Erotischer Roman, Gegenwartsliteratur
Sprache: Deutsch
ASIN: B00IG6P91A
ISBN: 978-3453676749
ISBN: 3453676742
Seitenzahl: 336 (Taschenbuch), 337 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße: 836 kb

 

Über den Autor:

Erika Lust wurde 1977 in Stockholm, Schweden, geboren. Sie studierte Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Menschenrecht und Feminismus. Seit 2000 lebt und arbeitet sie in Barcelona, wo sie mit ihrer Firma Lust Films bereits diverse Erotikfilme und Bücher veröffentlicht hat. Sie gilt als eine der führenden europäischen Regisseurinnen, die Pornos für Frauen dreht. Mehr Infos über Erika Lust und ihre Projekte unter www.lustfilms.com

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Die pralle Lust am Leben und der Liebe

Mode, Musik und Film bilden die Kulisse für die erotischen Abenteuer der Protagonistin Nora, einer jungen Schwedin, die nach Barcelona geht, um dort ihren ersten Film zu drehen. In der aufgeladenen Nachtszene der Metropole mit all ihren Kneipen und Partys lernt Nora zwei Männer aus der Kunst- und Filmszene kennen, Xavier und Matías, mit denen sie das Leben in vollen Zügen genießt, zwischen denen sie sich aber nicht entscheiden kann.

(Quelle: Heyne Verlag)

Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:

Der erste Satz

Ausblende aus Schwarz heraus: Langsam kommt der nackte Körper einer Frau mit milchweißer Haut und feuerroten Haaren zum Vorschein, die ausgestreckt auf einem, riesigen runden Bett liegt.

Nora zieht nach Barcelona um dort ihre Karriere als Filmregisseurin zu starten. In der Stadt, in welcher Kurzfilme, Werbespots, Filme und noch so einiges mehr gedreht werden, scheint es ihrer Ansicht nach leichter zu sein ihren ersten eigenen Kurzfilm zu drehen, als in ihrer Heimat. Zudem freut sie sich auch darauf mir ihrer besten Freundin Carlota die Stadt unsicher zu machen. Das dabei zwei Männer in ihr Leben treten, die dieses und ihre Gefühle gewaltig durcheinander bringen hatte sie nicht ahnen können. Sie kann sich nicht zwischen Xavier und Matías entscheiden. Zudem beide auch noch ebenfalls aus der Kunst- und Filmszene stammten. Es knistert immer wieder zwischen einem der beide und ihr. Für welchen der beiden wird sie sich entscheiden? Oder ist keiner der beiden gut genug für sie? Wird sie es schaffen, Erfolg zu haben?

Nora Bergmann liebt den Film über alles und zieht nach Barcelona um dort ihrer Karriere als Regisseurin und eigenständige Filmemacherin zu starten und ihren ersten Kurzfilm drehen zu können. In Schweden, ihrer Heimat, stehen diese Chancen nicht so gut, wie in Barcelona. Da sie spanische Wurzeln hat und eine beste Freundin in der Stadt ist der Entschluss schnell gefasst und sie zieht um. Sich einzuleben fällt ihr nicht schwer, da sie spanische Wurzeln hat, und die Sommer bei ihrer spanischen Großmutter verbrachte. In Barcelona begegnet Nora zwei Männern, die auch in der Kunst- und Filmszene tätig sind, jedoch ihr Leben und ihre Gefühle, sowie ihre Lust mächtig durcheinander bringen. Nora verfolgt konsequent ihr großes Ziel und hat eine starke Persönlichkeit, sie weiß was sie will und auch finanziell unabhängig bleiben möchte.

Carlota ist, seit sie mit Noras Bruder liiert war, ihre beste Freundin. Sie lebt in Barcelona, in einer eigenen Wohnung und bietet Nora dort Unterschlupf an. Sie hat andere Ansichten über das Leben wie Nora und ist lebenslustig und gerne Abends unterwegs mit ihren Freunden. Es entsteht immer wieder Spannung zischen den beiden Freundinnen.

Hendrik ist schwul und am beginn seiner Karriere in der Reisebranche. Er lernt eines Abends kennen, als diese sich mit ihm und Carlotas Freunden trifft. Da er genauso wie sie aus Schweden stammt haben sie schnell einen Draht zu einander und es dauert nicht lange und sie sind die besten Freunde. Er steht Nora zur Seite und hat immer ein offenes Ohr für sie. Genauso aber sie auch für ihn da, wenn etwas sein sollte.

Xavier und Matías wirken eher ein wenig wie Nebencharaktere, da man über sie nur immer dann ein wenig etwas erfährt, wenn Nora ihnen begegnet oder mit ihren Freunden über sie spricht. So ist Matías Heimat Argentinien und er selbst auf dem Weg ein gefragter Kameramann zu werden. Xavier wurde in das Filmbusiness hineingeboren, er ist der Sohn eines renommierten Produzenten und soll in die Fußstapfen seines Vaters treten.

Die Charaktere, egal ob die Protagonistin, oder sie Nebencharaktere, sind wunderbar ausgearbeitet und wirken lebendig und realistisch, als wenn man ihnen jeden Tag auf der Straße begegnen könnte. Es fällt einem leicht, sich als Leser mit ihnen zu identifizieren und schnell hat man Nora und die anderen sein Herz geschlossen. Keiner von ihnen ist perfekt und makellos, sie alle haben ihre Ecken und Kanten, was es so wunderbar macht, sie während des Lesens zu begleiten.

Das Cover mag auf den ersten Blick keine erotische, aber dennoch eine gehimnisvolle Wirkung erzielen, mit dem Frauengesicht als Hauptmotiv. Die Frau hält sich ihre Augen, und schaut nur mit einem zwischen ihren Fingern hindurch. Die roten Lippen und die roten Fingernägel fallen auf und der Blick wird automatisch auf diese und das eine blaue Auge gelenkt das zu erkennen ist. Das Motiv wirkt ein wenig körnig, wie auf einem Film, den man sehr nah betrachtet.

Die Autorin hat einen angenehmen, gefühlvollen und flüssigen Schreibstil. Sie beschreibt die Umgebung, die Charaktere und einzelne Szenen bildhaft, und genau so dass während des Lesens immer wieder das Kopfkino des Lesers aktiv wird. Es fällt einem somit nicht schwer, schnell in die Handlung abzutauchen und alles um sich herum zu vergessen. Neben der Erotik kommt die Handlung nicht zu kurz, man erfährt vieles über die Protagonistin, ihre Gedanken, ihre Gefühle und ihre Umgebung wodurch sie sehr realistisch wirkt. Erotische Szenen, Spannung und Dramatik sind wunderbar mit eingearbeitet, so dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann, bis man die letzte Seite erreicht hat, man möchte einfach wissen, wie es weiter geht und wie es endet. Vor allem ist es angenehm, das die erotischen Szenen sehr gefühlvoll geschrieben sind, und es nicht nur rein um die Erotik geht, sondern diese wunderbar in die Handlung um Nora und ihre Erlebnisse in Barcelona eingebettet sind.

Die "Nächte in Barcelona" ist kein plumper Erotikroman, sondern Erotik mit Herz mit einer spannenden, dramatischen, lebhaften und nachdenklichen Handlung. Es macht Spaß ihn zu lesen, wer aber Unterwerfung und ähnliche Themen wie aus "Fitfy Shades of Grey" erwartet, der wird enttäuscht sein. Wer sich aber auf Erotik mit Handlung und Spaß einlassen möchte, der hat hier das richtige Buch für einen Sommerabend auf dem Balkon, oder im Garten gefunden. Erotischer Lesestoff mit Herz, der autobiographische angehaucht und empfehlenswert ist. Man merkt die Erfahrung der Autorin im Film-, Erotik- und Drehbuchbusiness auf jeder einzelnen Seite, und somit ein gelungenes Debüt, wie ich finde.

Der letzte Satz

Sie wusste nicht, ob es der Schnee, die Müdigkit, die Aufregung ein neues Leben zu beginnen, oder Josphs Hand war, die auf ihrem Oberschenkel lag.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar aus dem Heyne Hardcore Programm

 

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...