Samstag, 1. September 2012

*Rezension* Die Leiden einer jungen Kassiererin

Buchtitel:Die Leiden einer jungen Kassiererin
Autor(in):Anna Sam
Verlag:Glodmann
Genre:Erzählungen, Humor, Erfahrungen
Sprache:Deutsch
ISBN:978-3442156238
ISBN:3442156238
Seitenzahl:176
 

Über den Autor:

Anna Sam ist mit Ende zwanzig Frankreichs bekannteste Suppermarkt-Kassierin. Als sie nach Abschluss ihres Litereaturstudiums nicht sofort einen Job bekam, jobbte sie in Rennes bei einer Großmarktkette. Sie begann ihre heiteren, skurillen und frustrierenden Erfahrungen mit Kunden in einem Web-Log zu veröffentlichen, der zum Überrascchungshit wurde und bis heute über 600.000 Besucher anlockte. Seit ihrer Buchveröffentlichung "Les tribulations d'une cassière!" gilt sie in ihrer Heimat als Sprachrohr aller Suppermarkt-Angestellten.

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Auf der anderen Siete des Einkaufswagens

Sie ist uns vertraut, und wir kennen flüchtig ihr Gesicht, weil wir mehrmals pro Woche an ihr vorbeigehen - die Supermarkt-Kassiererin. Für die meisten von uns reduziert sich ihre Identität auf das von Piepstönen untermalte Scannen der Waren sowie auf sterotype Floskeln wie "Ist das alles?" oder "Macht dann 9,99."

Anna Sam hat Literatur studiert und musste 8 Jahre lang ihren Lebensunterhalt als Kassiererin verdienen. Mit ironischer Lässigkeit und scharfer Beobachtungsgabe beschreibt sie hier Szenen aus der Welt der Supermärkte, die im Kleinen das widerspiegelt, was in unserer Gesellschaft im Argen liegt.

Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:

Der erste Satz

Mein Name ist Anna.

Wunderbar beschrieben, mit sehr viel Humor sind hier die täglichen Erlebnisse einer "Servicesmitarbeiterin Kasse" mit ihren Kunden und der Arbeit. Die verschiedensten Kunden werden in ihrer Form beschrieben, die verschiedensten Erlebnisse humorvoll wieder gegeben, so dass man bei Lesen immer wieder schmunzeln muss. Rabattaktionen, Ausverkäufe, Kunden mit dem Handy am Ohr, bei denen die Kassiererin sich wie unsichtbar vorkommt. All dass fehlt nicht. Sicher wird sich der ein oder andere in der Rolle des Kunden hier wieder erkennen.

Der letzte Satz

Den Cent dürfen Sie behalte.

Nicht jedem dürfte dieses Buch gefallen, ich selber musste immer wieder schmunzeln und habe vieles wieder erkannt, da ich mich selbst auch zu den "Servicesmitarbeiterinnen Kasse" zählen darf. In 42 Kapiteln, die immer nur zwei bis sechs Seiten gehen, erfährt man als Leser alls über die Abgründe des menschlichen Verhaltens und sonstige Geschehnisse und Ärgernisse im Supermarkt: angefangen von drängelnden Einkaufswagenschiebern, schreienden Kinder bis hin zu niesenden, hustenden, unhöflichen Kunden, aber auch technischen Tücken, wie Kundenkarten, Barcodescanner. selbst das Miteinander von Kassiererinnen und Verkaufsleitern wird nicht außer acht gelassen. Das Buch gibt einen Einblick in den Alltag von Kassierern und Kassiererinnen. Es ist witzig und kurzweilig, mit Wiedererkennungswert.

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...