Sonntag, 24. November 2013

*Rezension* Seelenrausch: Black Diamond

Buchtitel:Seelenrausch: Black Diamond
Autor(in):Maya L. Heyes
Verlag:THG-Verlag
Genre:Fantasy, Märchen, Sagen & Legenden, Science Fiction, Drama
Sprache:Deutsch
ASIN:B00FAADTQW
ISBN:978-3944421070
ISBN:3944421078
Seitenzahl:592 (Taschenbuch), 510 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:5350 kb

 

Über den Autor:

Autor zu sein, bedeutet zwischen den Zeilen zu leben, mittels Buchstaben die Welt zu malen, welche man selbst sieht und andere daran teilhaben zu lassen. Es bedeutet aber auch, ab und an wie eine verrückte vor dem Computer zu sitzen und zu weinen oder mitten in der Nacht laut aufzulachen, weil einer der Charaktere etwas Witziges erlebt. Und eben auf diese Weise, arbeitete, litt, liebte und lachte sie mit ihren Protagonisten, bis der >Seelenrausch< geschrieben war. Ein Debüt, mit dem Maya sich genau den Titel verdienen will, welchen einem nur die Leser verleihen können. Den des Autors.

Jung, zuweilen naiv, aber immer mit Herz: Das ist die genauste Beschreibung dieser Frau, die mit unzähligen Träumen und einer Menge Bücher mit ihrer Familie im Frankfurter Raum wohnt.

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Wir schreiben das Jahr 2030. Die Menschheit ist kalt und hart. Auf jedwede Freiheiten wurde schweigend verzichtet, um die angebliche globale Sicherheit zu gewährleisten. Die Gesetze greifen in jeden Bereich ein und bestimmen noch mehr über Leben und Tod.

Um die eigenen Eltern vor eben diesen Gesetzen zu schützen, sehen sich Eve und Liam - zwei grundverschiedene junge Menschen - dazu gezwungen, ein Liebespaar zu mimen.

Was sie jedoch nicht wissen: Ihre verstörenden Träume - welche beide voneinander geheim halten - erzählen die Geschichte einer uralten Liebe,die jahrtausendlangen Kriegen, unzähligen Intrigen und sogar dem Tod selbst die Stirn bietet.

(Quelle: Amazon)

Kann hier gekauft werden:


Meine Meinung:

Der erste Satz

Luzius’ breite, azurblaue Schwingen katapultieren ihn in die Höhe.

Seelenrausch fängt mit einem Kampf zwischen Gut und Böse an. Es ist ein Kampf zwischen Engelwesen in denen Luzius seine geliebte Ayana zu betrauern hat und vieles etwas verstörend ist. Das nächste Kapitel eröffnet dem Leser dann jedoch, dies alles nur ein Traum war, Eves Traum. Es war nicht ihr erster Traum von den Engelwesen und ihren Kämpfen, ihrem Leben. Es war einer von vielen die sie schon geträumt hat oder noch träumen wird. Was es mit diesen Träumen auf sich hat und in welchen Ebenen sie mit ihrem Leben und ihrer Realität verknüpft sind, soll sie bald nach und nach erfahren. Sie liebt die Ungestörtheit und Einsamkeit in ihrem Atelier und verbringt dort Stunden damit ihre Werke zu vollenden. Dass ausgerechnet ihre Mutter, ihr Leben durcheinanderbringt, mit einer geplanten Heirat, das hätte Eve dabei nicht erwartet. Und noch viel weniger, dass ihr neuer "Stiefbruder" ausgerechnet Liam, ein Superstar aus Hollywood und der Frauenschwarm schlechthin ist. Eve ist alles andere als begeistert darüber, dass der neue Göttergatte in spe und ihr neuer "Stiefbruder" bald darauf bei ihnen einziehen. Damit die beiden und ihre Familie ein wenig Ruhe bekommen, und ein Geheimnis gewahrt bleibt unterbreitet ihnen sein Manager, der ein wahres Arschloch ist, ein Angebot. Nach einigen Überlegungen, und da kein anderer Ausweg bleibt, nehmen Liam und Eve das verhängnisvolle Angebot an.

Eve ist eine junge, in Frankreich lebende Frau. Sie lebt in einer Zukunft in der vieles, eigentlich das gesamte Leben nahezu überwacht wird. Sie ist jedoch anders, als die jungen Menschen in ihrem Alter und in ihrer Zeit. Vorsichtiger, verschlossener und zurückgezogener lebt sie bei Ihrer Mutter und malt in ihrem Atelier am liebsten die wundersamen Wesen, die sie seit ihrer Kindheit in ihren Träumen begleiten, die Engel.

Eves bester Freund Pierre schafft es hin und wieder mal sie aus ihrem Atelier zu locken und gemeinsam mit ihr durch die Straßen zu bummeln. Pierre hat dabei ein Faible für die neuste Mode, das nicht nur daher kommt, das er schwul ist, sondern auch ein angehender, junger Modedesigner. Er kleidet Eve immer mit seinen neuesten Entwürfen, was durchaus auch für sie ein gewaltiger Vorteil ist.

Liam ist der Hollywoodstar der Superlative, perfekter Körper, haselnussbraune Augen und immer ein Magnet für Paparazzos und Aufregung. Seine kreischenden, zumeist weiblichen Fans halten sich an keine Anstands- oder Abstandsregeln. Doch möchte Liam zur Zeit nur noch eines, einfach nur seine Ruhe finden und sich etwas erholen. Die Ärzte nennen es Depressionen, die ihn tief heruntergezogen haben.

Michael, ist einer der Engel und zudem auch noch der Zwillingsbruder von Luzius. Er hat sich aus welchen Gründen auch immer, von diesem scheinbar abgewandt. Ob dies allein durch seine Gefangennahme und die Folter Raphaels geschah, oder aus Eifersucht auf seinen Bruder, oder ob Michael am Ende vielleicht doch alle überrascht, und ganz anders ist, als man meint. Dass solltet Ihr lieber selber lesen.

Leviathan ist Raphaels Diener und Untergebener. Er unternimmt alles in seiner Macht stehende um diesen zufrieden zu stellen und ihm dabei zu helfen, seine Ziele zu erreichen. Dass er dabei immer mehr in eine Abhängigkeit gerät scheint ihn nicht zu stören, er genießt es sogar grausam zu sein.

Auf dem Cover sieht man einen leuchtenden magischen Kreis mit verschiednen magischen Symbolen hinter dem Titel. Die abgebildeten Schachfiguren auf dem Schachbrett enthalten zusammengekauerte Körper in denen man Menschen erkennen kann. Diese Seelenfänger tauchen auch in der wunderbaren Geschichte auf und haben somit einen Bezug zum Inhalt des Buches. Das Cover ist stimmig und macht neugierige, ob es nicht um ein Spiel geht, ein Spiel um Seelen und Leben.

Der Schreibstil ist leicht zu lesen, jedes Kapitel wird aus der Perspektive einer jeweiligen Person geschrieben und auch die jeweiligen Traumsequenzen sind aus der jeweiligen Perspektive. Am Anfang kommt man ein klein wenig mit dem Wechsel durcheinander, doch damit man diese leichter erkennt sind zum Beginn eines jeden ein leuchtendes, helles magisches Symbol mit dem jeweiligen Namen vor dem Abschnitt zu sehen. So bekommt man dann schnell mit um welche Person es sich gerade handelt und auch wenn zu einer Traumsequenz gewechselt wird, die der jeweilige Charkter gerade hat.

Der Roman ist packend und einfach großartig, jedoch keine leichte Lektüre, da er auf vielen verschiedenen Ebenen miteinander verschachelt ist und unterschiedliche Handlungsstränge bereit hält. Am Anfang ist es schwer herauszufinden, wie diese miteinander verwoben sind, doch nach und nach lösen diese sich auf und verknüpfen sich miteinander. Auch diese Ungewissheit, läßt einen weiterlesen, da man einfach das nächste Puzzelstück finden und zusammensetzen möchte, bis man endlich das große Ganze vor sich sieht, dass einen wahrhaftig überrascht. Eigentlich kann man die Story in eine fantastische Liebbesgeschichte einsortieren, doch sie ist so viel mehr. Sie regt einen zum Nachdenken an, über das eigene Leben, seine Ursprünge und was man damit besseres anfangen könnte. Wenn man es genauer betrachtet, so finden sich darin so viele Fragen und deren Antworen, wie zum Beispiel, Wohin gehen wir? Woher kommen wir? Wer sind wir?

Jedem sei davon die persönliche Deutung selbst überlassen, und auch ob den Antworten in der Storyline dieses Romanes etwas wahres abgewonnen werden kann. Die verschiedenen Erklärungen halten viele Möglichkeiten und Deutungen für den Leser bereit. Das einzige, worauf man sich verlassen kann ist, dass die Geschichte in den drei Zeitebenen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft spielt. Diese Zeitreisen allein sind aufschlussreich und wundervoll.

Seelenrausch ist viel mehr als nur eine Fantasy Liebesgeschichte mit Engeln, tiefen Emotionen, interessanten Wendungen und Verknüpfungen. Es gibt aber auch etliches, das zum Nachdenken anregt und aus diesen Gründen macht es den Roman zu einem spannenden und tiefgreifenden Leseerlebnis. Ein Buch, das ich wirklich nur jedem ans Herz legen kann und möchte, der einen großartigen Roman mit Fantasy-Elementen lesen möchte, aber sich auch mit Spiritualität beschäftigen möchte, oder einfach nur zum Nachdenken anregen lassen will. Es ist einfach etwas Einmaliges und Besonders für das es viele Gründe zum Lesen gibt.

Der letzte Satz

»Deine und meine! Ein lebender Beweis dafür, dass alles Erhabene und Göttliche direkt aus dem Himmel einer wahren Liebe entspringt!«

Vielen Dank für das Rezensionesxemplar als eBook an Maya L. Heyes im Rahmen der Blogtour.

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Kommentare:

  1. Wow O.o Die Geschichte klingt echt klasse und das Cover :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dani,

      Also mir hat das Buch wirklich beim Lesen gefesselt, vor allem nachdem ich richtig in die Geschichte eingetaucht war. Ich kann es wirklich nur empfehlen. Und das Cover ist wirklich klasse, es passt einfach wie die Faust auf's Auge zum Inhalt. :)
      Falls Du es lesen solltest, bin ich gespannt, wie Du es findest.

      Liebe Grüße
      Babs

      Löschen

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...