Samstag, 23. November 2013

*Rezension* Sei mein Stern

Buchtitel:Sei meinStern
Autor(in):Amanda Frost
Verlag:Amanda Frost
Genre:Fantasy, Chick-Lit, Liebesroman, Sicence-Fiction
Sprache:Deutsch
ASIN:B00FVJHC06
ISBN:978-3000437212
ISBN:3000437215
Seitenzahl:352 (Taschenbuch), 352 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:1843 kb

 

Über den Autor:

Amanda Frost war viele Jahre weltweit im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Und obwohl Amandas männliche Protagonisten allesamt über außerirdische Wurzeln verfügen, ist der Mann an ihrer Seite ihres Wissens nach von dieser Welt. Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans erfüllte sie sich einen lang gehegten überirdischen Traum.

"Gib mir meinen Stern zurück" erschien im April 2013 und hielt sich monatelang in den Charts.

Mit "Sei mein Stern" veröffentlichte Amanda Frost am 15. Okt 2013 Teil 2 der Siria-Trilogie.

Sie finden Amanda hier:

http://amandafrost.de

http://twitter.com/frostamanda

http://facebook.com/amanda.frost.3150

https://plus.google.com/102604605947414877959/posts

Gerne können Sie sie auch per mail kontaktierenamanda.frost@aol.com

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Inzwischen hat es auch Rafaels jüngeren Bruder auf die Erde verschlagen: Simon, ein Computergenie mit begnadeter Intelligenz und einem Hang zur Alltagsuntauglichkeit. Nicht die ideale Kombination, um eine geeignete Frau aufzureißen, auch wenn man so höllisch attraktiv ist wie der spleenige Informatiker. So widmet er sich nach einigen missglückten Affären doch lieber dem Hacken von Computern. Bis er den fatalen Fehler begeht, sich mit der mächtigen deutschen Geheimdienstorganisation BSC anzulegen. Denn diese hetzt ihm postwendend ihre beste Undercoveragentin auf den Hals: Jana, eine 32-jährige skrupellose Power-Frau, die Simon in ein erbarmungsloses Katz-und-Maus-Spiel verwickelt. Bis beiden letztendlich die Kontrolle über die Geschehnisse entgleitet …

(Quelle: Amazon)

Kann hier gekauft werden:


Meine Meinung:

Der erste Satz

Mit gerümpfter Nase beäugte Zacharias das rostrote Mondbärchen, das sich voller Inbrunst an sein Hosenbein kuschelte.

Dies ist der 2. Teil der Siria-Trilogie. Meine Rezension zum 1. Teil könnt Ihr hier finden: *Klick*

Im ersten Teil lernt man schon einiges über Siria und seine Bewohner. Und jetzt ist Rafaels jüngerer Bruder Simon an der Reihe Siria zu retten und die Erde zu besuchen. Die Anfangsschwierigketen, die Rafael mit der Umgangssprache auf der Erde hatte, wurden korregiert und so hat sich Smon schnell eingelebt. Er lebt bei seinem Bruder und seiner Schwägerin im Hotel, wo er für die Sicherheit zuständig sein sollte. Doch viel lieber bastelt er an elektronischen Geräten herum und verbessert diese auf seine Art und Weise. Auch die Frauen liegen ihm reihenweise zu Füßen, doch sind sie für ihn bis jetzt nur ein Zeitvertreib auf seiner Suche, die richtige Frau zu finden. Aus lauter Langeweile knackt er in bester Hackermanier alle möglichen Computersysteme der Erde und besucht die Datenbanken verschiedenster Geheimdienste. Er ist ein wahres Genie am Computer und ruft durch seinen aus Langweile gemachten Besuch in den Rechnern des BSC, dem Bundesamt für Sicherheit in der Cyberworld, die Agentin Jana auf den Plan. Diese soll den frechen Hacker dingfest machen, der sich in ihre Systeme eingehackt hat. Sie folgt seiner Spur und ist ihm sehr schnell auf den Fersen. Jedoch knistert es seit der ersten Begegnung gewaltig zwischen den beiden. Ob sie ihn dann wirklich ans Messer liefert? Oder ist sie, die skrupellose Agentin, die Frau seines Lebens, die ihn nach Siria begleiten würde?

Simon ist ein liebenswerter "Computerfreak" der so gar nicht wie der klischeehafte Nerd herüberkommt. Er vertieft sich zwar sehr gerne in die Welten des Internets und bastelt an Elektrogeräten herum, denen er ein Update verpasst. Doch hat er auch eine gehörige Portion Humor und den Charakter eines kleinen Jungen. Seine technischen Spielereien bekommen Emotionen und können diese auch sprachlich von sich geben, so gibt es seufzende Türen, Aufzüge die ihren Dienst verweigern, oder Staubsauger, die von selbst den Flur reinigen.

Jana ist die Powerfrau schlecht hin und ausgebildete Undercover-Spezial-Agentin. Sie versucht die Bösen in dieser Welt zu schnappen und hinter Gitter zu bringen. Nach Aussen hin wirkt sie knall hart und nur darauf aus, ihren Auftrag zu einem Abschluss zu bringen. Doch nach und nach kommen ihre Emotionen und ihre Schwäche für Simon zu Tage, in dem sie einen großen, verspielten Kindskopf sieht, der sie immer wieder auch beinahe zur Weißglut bringt. Andererseits ist er ihr gegenüber nett und fürsorglich, so dass er sich leicht in ihr Agentinenherz schleichen könnte.

Das Cover hat einen wunderbaren roten Hintergrund, der wirklich gut zu Jana und ihrem Image als Agentin und Powerfrau passt. Es strahlt dadurch Erfolg aus. Die Frau auf dem Cover, die wahrscheinlich Jana darstellen soll, trägt ein farblich dazu passendes Abendkleid, und verschmilzt beinahe mit dem feurigen Hintergrund. Es läßt zudem Wiedererkennungswert aufkommen, da es dem Cover des ersten Teils sehr ähnlich ist, was die Gestaltung und Aufteilung angeht.

Der Schreibstil ist witzig und spritzig, mit Dialogen die einem immer wieder zum lachen oder auch schmunzeln bringen. Etliche Wendungen und Überraschungen machen die Geschichte immer wieder spannend und bringen mehr als nur einmal ein Aha-Erlebnis, da man etwas ganz anderes erwartet hätte. Man fliegt eigentlich nur so durch die Seiten und möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Wer schon den ersten Teil gelesen hat, sollte sich den zweiten nicht entgehen lassen. Man kann diesen Teil jedoch auch lesen, ohne den ersten zu kennen, da es eine in sich abgeschlossene Geschichte ist. Jedoch entgehen einem dadurch ein paar kleine Details in der Storyline. Es ist zudem auch sehr schön liebgewonnen Charaktere aus dem 1. Teil wieder zu begegnen, so hat auch Rafael wieder eine entscheidende Rolle. Ein wirklich toller 2. Teil, der schon jetzt auf den 3. Band neugierig macht.

Der letzte Satz

Dann grunzte er vergnügt und nickte ein.

Vielen Dank an Amanda Frost für das Rezensionsexemplar als eBook.

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...