Montag, 3. Februar 2014

*Rezension* Mea Suna - Seelensturm

Buchtitel:Mea Suna - Seelensturm
Autor(in):Any Cherubim
Verlag:Any Cherubim
Genre:Fantasy
Sprache:Deutsch
ASIN:B00GFM7CPS
ISBN:978-1493642649
ISBN:1493642642
Seitenzahl:422 (Taschenbuch), 324 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:1916 kb

 

Über den Autor:

Any Cherubim wurde im Mai 1975 in Freiburg geboren.

Schon früh hat sie mit dem Schreiben begonnen und ihre Leidenschaft für Geschichten entdeckt. Als 11 jährige sparte sie sich ihr Taschengeld zusammen, um eine elektrische Schreibmaschine zu kaufen. Zum Leidwesen ihrer Eltern, die durch das laute Tippgeräusch am Sonntagmorgen schon früh geweckt wurden. Im Februar 2013 wurde endlich ihr Kindheitstraum wahr und sie konnte mit ihrem ersten Roman "Half Moon Bay" ihr Debüt feiern.

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels. Ihre 4 Minuten jüngere Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben. DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten. Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen. Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus. Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken? "Er war ein Taluri, gefährlich, stark und geheimnisvoll. Und obwohl mir klar war, dass er meine Schwester töten würde, war ich fasziniert von ihm."

(Quelle: Amazon)

Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:

Der erste Satz

Ein leiser Piepton riss mich aus dem traumlosen Schlaf.

Jade und ihre Zwillingsschwester Amy Lewis wachsen wohl behütet und bewacht bei ihrem Onkel Finley in Bayville auf. Ihr ganzes Leben schon ist von Sicherheitsmaßnahmen, Bodyguards und Einschränkungen bestimmt. Je älter die beiden Schwestern jedoch werden, desto mehr fragen sie sich, wieso ihr Onkel alles was mit ihnen beiden zu tun hat unter Kontrolle haben will, und wovor genau er Angst hat. Amy wünscht sich auf Partys zu gehen, mehr Freiheiten zu haben. Jade hingegen hat keinen so großen Drang, nach mehr Freiräumen. Beide werden von Mr. Chang trainiert, in Selbstverteidigung, wo Jade ein sportliches Talent hat und Amy nicht so gut abschneidet wie ihre Schwester. Ihr 18. Geburtstag rückt immer näher und sie träumen von einem Leben mit mehr Freiheiten. Dass dies nicht ungefährlich für sie sein wird, erfahren sie schließlich, als ein Mord geschieht, und sich die Ereignisse überschlagen. Auf Amy wird dann auch noch ein Mordanschlag verübt. Schließlich belauscht Jade ein Gespräch zwischen ihrem Onkel und einem anderen Mann. Sie erfährt den wahren Grund, weswegen ihr Onkel schon immer so um Amys und ihre Sicherheit besorgt war. Amy soll eine Illustris sein, und diese werden schon seit Jahrhunderten von den gefährlichen Taluris gejagt und getötet.

Seit seiner frühen Kindheit wurde Luca als Krieger und Taluri ausgebildet. Er lernte zu töten und hat keine Emotionen außer denen seinen Brüdern gegenüber. Es ist für ihn völlig normal, dass er die Illustris jagt, denn sie sind für ihn die Bösen, sie sorgen für ein Brennen, dass nur allein durch ihren Tod gelindert werden kann. Als er auf Jade trifft ändert sich jedoch vieles für ihn. Er stellt alles in Frage, und möchte herausfinden, wieso er in ihrer Nähe etwas empfindet. Eine ungewöhnliche Krähe mit kobaltfarbenen Wangen, ist sein Begleiter.

Jade lebt seit sie denken kann bei ihrem Onkel Finley. An ihre Eltern kann sie sich nicht wirklich erinnern, da diese bei einem Autounfall ums leben kamen. Ihr Onkel hat sie behütet und beschützt, ihnen ein sicheres, aber stark bewachtes zu Hause geschaffen. Jade ist ein paar Minuten älter als Amy und sehr viel reifer und erwachsener. Und sie ist die ganz klar die Hauptperson in der Handlung.

Amy ist leichtsinnig, eigensinnig und abenteuerlustig. Sie mag es nicht, die "kleine" Schwester von Jade zu sein. Sie fühlt sich als Gefangene in der Villa und möchte wie andere Mädchen ihres Alters ausgehen, Partys feiern und nicht immer von ihren Bodyguards auf Schritt und Tritt "verfolgt" werden.

Auf dem Cover sind zwei Mädchen, Zwillinge zu sehen, die sich beide in unterschiedlicher Pose gegen eine Wand lehnen. Ihre Handflächen sind dabei beinahe auf derselben Höhe. Die Vermutung liegt nahe, dass es Amy und Jade darstellen soll. Eines der beiden Mädchen schaut den Betrachter direkt an, während die andere verträumt in die Ferne blickt. Die Farben das Covers sind in Grüntönen gehalten und der verschnörkelte Rand bildet einen wunderschönen Rahmen um die Zwillinge. Dadurch wird der Blick auf diese beiden und den Titel gelenkt. Ich finde das Cover sehr passend und wunderschön. Es hätte leicht meine Aufmerksamkeit in einer Buchhandlung erregt und mich dazu bewogen, das Buch aus Neugierde in die Hand zu nehmen.

Die Autorin hat einen wunderbaren flüssigen und spannenden Schreibstil, der einen als Leser dazu bringt von Seite zu Seite zu fliegen. Immer wieder hat die Handlung Wendungen mit denen der Leser nicht rechnet und die den Spannungsbogen weiter ausbauen. Nach und nach lösen sich die Rätsel um Jade und ihre Schwester, aber auch um Luca, doch auch wieder neue entstehen und enden in einem grandiosen Finale mit einem Cliffhanger, der einen einfach sofort den zweiten Teil lesen lassen möchte. Die sich langsam anbahnenden romantischen Gefühle und die Liebesgeschichte zwischen Jade und Luca stören keineswegs die Spannung, sondern passen perfekt in die Storyline. Man hat dabei nicht das Gefühl, dass etwas zu viel wäre, oder man etwas vermissen würde. Ein wenig erinnerten mich die Geschehnisse zwischen den Illustris und den Taluris an die Hexenverfolgungen im Mittelalter durch die Inquisition.

Die Story ist aus Jades Sicht geschildert, wodurch man ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachempfinden kann. Man fiebert mit ihr mit, macht sich mit ihr Sorgen um ihre Schwester, möchte aber auch mehr über die Geheimnisse erfahren. Auch wieso sie keine Angst vor Luca, dem Taluris hat. Einiger der Kapitel sind aus dessen Sicht wiederum geschildert, so erhält man als Leser Einsicht in beide Seiten und versteht einiges viel besser.

Any Cherubim hat interessante und neue übernatürliche Wesen erschaffen, die aber auch ein paar Parallelen zu schon bekanntem aufzeigen. Spannung, Humor und ein Schuss Humor sind in dieser spannungsgeladenen Geschichte nur einige der Zutaten. Ein mitreißendes Buch, das für alle die Fantasy mit neuen, frischen Ideen mögen sehr empfehlenswert ist. Der zweite Teil wird für mich auf alle Fälle eine Lese-Pflicht sein! Unbedingte Leseempfehlung.

Der letzte Satz

Mit Luca an meiner Seite würde ich Amy finden, meine Familie rächen und dem ganzen Wahnsinn ein Ende bereiten.

Vielen Dank an Any Cherubim für das Rezensionsexemplar als eBook

 

Meine Bewertung:

 

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...