Sonntag, 19. März 2017

Blogtour "Der Klang des Schweigens" Tag 5 - Kloster


Hallo, ich heiße Dich herzlich willkommen zum fünften Tag der Blogtour zu "Der Klang des Schweigens - Eine Reise zu Dir selbst" von Heike Adami. Am ersten Tag unserer Tour wurden Dir das Buch und die Autorin bei http://meinbuecherparadies.blogspot.de/ näher vorgestellt, danach ging es um das Thema Schicksalsschlag bei http://melodiebuch.blogspot.de/. Am dritten Tag hat sich http://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/ mit dem Thema "Energieübertragung" beschäftigt und gestern ging es um eine Reise zu sich selbst bei http://tausend-leben.blogspot.de/. Bei mir wird es heute um das Kloster gehen, insbesondere um das Kloster das Heike Adami besucht hat.



Deswegen fange ich erst ein Mal damit an, Dir das Kloster Triefenstein bei Würzburg ein wenig vorzustellen. Das Kloster Triefenstein ist ein ehemaliges Kloster des Augustiner-Chorherren und seinen Namen hat es von einer Quelle erhalten, die direkt neben dem Kloster unter einem markanten Stein entspringt, er wurde also vom Begriff "triefender Stein" abgeleitet.


1102 wurde das Kloster von einem ehemaligen Dekan des Stifts Neumünster in Würzburg gegründet und es war St. Peter und Paul geweiht. Zum Ende des 17. Jahrhunderts hin wurden Konvent und Kirche neu gebaut und im Laufes des 18. Jahrhunderts wertvoll ausgestattet. 1803 wurde das Kloster im Zuge der Säkularisation aufgelöst. Danach kam der Klosterkomplex in den Besitz der Grafen von Löwenstein-Wertheim-Virneburg, die 1812 zu Fürsten Löwenstein-Wertheim-Freudenberg aufstiegen. Das Kloster und die Kirche verwahrlosten völlig.


Seit 1886 ist das Kloster die Heimat für eine 1961 in Bensheim gegründete, ordensähnliche evangelische Christus-Bruderschaft. Hauptsächlich wird die Anlage nun als Hauptsitz und Gästehaus für bis zu 90 Gäste genutzt.


Doch damit haben wir noch lange nicht das Ende erreicht, denn jetzt besuchen wir das Kloster zusammen mit Heike Adami und lassen uns ein wenig von ihr bereichten über dieses geschichtsträchtige Anlage, und wie sie dazu kam ins Kloster zu gehen, was sie dort erfahren hat. Aber ich lasse jetzt lieber die Autorin selbst zu Wort kommen:


Wie kam ich dazu, ins Kloster gehen zu wollen? 2016 war ein wirres Jahr. Tod. Krankheit. Beruflich nicht die Weiterentwicklung, die ich mir dachte. Ich fühlte mich überladen. Nicht überfordert. Überladen! Und dann las ich auf FB einen Post "Fünf Schweigetage im Kloster". Das war das, was mir fehlte. Ich entschied mich sofort. Es war ein evangelisches Kloster bei Würzburg.

Die Klosterzeit war wunderbar. Ruhe. Stille. Keiner redet. Keinen Lärm. Nur ich, meine Gedanken und die Arbeit an mir. Vieles gehört, was nicht neu war, aber ich anders aufgenommen habe."Es hat Klick gemacht". 😉 Schweigen viel mir nicht schwer. Ich habe es genossen und fand die "normale" Lautstärke außerhalb des Klosters, danach sehr anstrengend. Viel zu laut.



Meine Lieblingsorte waren die Außensitzplätze bei der Cafeteria. Ein Spaziergang im Garten um den "Kastanienbrunnen". Der Innenhof mit dem wunderschönen Moosbehangenen Brunnen und seinem toskanischen Flair. Mehr Infos zum Kloster findest du hier http://www.christustraeger-bruderschaft.org/christustraeger/standorte/triefenstein/



Vielen herzlichen Dank an Heike Adami für die kleine Führung durch das Kloster, sowie die Bereitstellung der Fotos von Tiefenstein. Damit sind wir auch leider schon am Ende des Beitrages und auch am Ende der Tour angekommen. Wenn Du möchtest, kannst Du gerne noch am Gewinnspiel teilnehmen und Dein persönliches Exemplare von Heike Adamis Buch "Der Klang des Schweigens" gewinnen.

Gewinne:
Preise
3 x1 Print

Teilnahmebedingungen:
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 19.3.2017 um 23:59 Uhr.

Deine Aufgabe:
Beantworte bitte als Kommentar: Würdest Du ins Kloster gehen? Und wenn ja aus welchen Gründen, bzw. aus welchen Gründen würdest Du es nicht tun? Hast Du noch Fragen, die Du gerne der Autorin stellen möchtest?

Blogtourfahrplan und Themen:
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich würde auf keinen Fall ins Kloster gehen, ich bin auch nicht religiös... ich habe aber hin und wieder schon mal ein Kloster besichtigt...

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Nein, würde ich nicht tun, wäre nichts für mich.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...