Samstag, 22. September 2012

*Rezension* Die Schneetänzerin

Buchtitel:Die Schneetänzerin
Autor(in):Danielle Steel
Verlag:Ullstein
Genre:Roman, Drama, Tragik, Liebesgeschichte
Sprache:Deutsch
ISBN:978-3548284590
ISBN:3548284590
Seitenzahl:256
 

Über den Autor:

Danielle Steel kam in New York als Tochter einer portugiesischen Mutter und eines deutschen Vaters zur Welt. Sie wuchs in Frankreich auf und kehrte schließlich nach New York zurück, um Romanistik zu studieren. Bereits ihr erster Roman wurde ein überwältigender Erfolg. Seitdem hat sie mehr als fünfzig weitere Romane verfaßt, die Jahr für Jahr an den Spitzen der Bestsellerlisten stehen.

(Quelle Amazon)

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Sankt Petersburg, 1912: Mit siebzehn ist Danina schon eine strahlende Primaballerina. Als sie sich in den Leibarzt der Zarenfamilie verliebt, glaubt sie, nicht glücklicher werden zu können.

Aber das Schicksal zerstört den Boden, auf dem sie tanzt. Danina muss sich entscheiden zwischen Liebe und Karriere, zwischen Heimat und Freiheit ...

Kann hier gekauft werden:


Meine Meinung:

Der erste Satz

Die Schachtel kam an einem verschneiten Nachmittag zwei Wochen vor Weihnachten an.

Einige Zeit, nach der Beerdigung ihrer geliebten Großmutter "Granny Dan" erhält die Enkelin eine Päckchen vom Pflege heim. Alsi sie es öffnet findet sie darin Erinnerungsstücke und Briefe, die ihr von einem vergessenen Leben erzählen. Einem Leben, dass ihre Großmutter fernab von Amerika hatte. So erfährt sie, dass die kleien Danina Petroskova nach dem Tod ihrere Mutter von ihrem Vater zum Ballet gebracht wurde, da er nicht genau wusste, wie er sich um ein kleines Mädchen zu kümmern hatte. Ihre vier großen Brüder waren alle schon erwachsen und wie ihr Vater bei der Armee. Sie konnten sich nicht um ein zartes Mädchen kümmern, so sehr sie auch Danina liebten und vergötterten.

Der klassische Tanz, das Ballet, bestimmen fortan Daninas Leben. Ihre Baletmeisterin Madame Markova verlangt von ihr Disziplin und Hingabe. Durch eine Krankheit lernt Danina den Doktor kenne und die beiden verlieben sich ineinander. Ihr Glück wird jedoch bedroht, durch madmae Markova, die alles andere als damit einverstanden ist; Nikolais Frau, die nicht in eine Scheidung einwilligt und zu allem kommt noch, dass das Zarenreich sich im Krieg befindet und auf eine Revolution zu steuert.

Das Buch ist ein Melodrama mit Romantik. Man fiebert mit Danina mit, ob sie ihr Glück finden wird. Empfindet mit ihr den Schmerz, wenn sie von ihrem Geliebten getrennt ist, und versteht aber auch, welche Ängsten sie und die andere Charaktere ausgesetzt sind. Tragik und große Gefühl und ein Gespür für die russische Seele haben die Autorin eine Liebesgeschichte vor mit dem Hintergrund des zerfallenden russichen Reiches, gesellschaftlichen Umständen, schicksalhaften Ereignissen und einem tragischen, unerwartetenden Ende verfassen lassen. Man möchte das Buch gar nicht wieder aus der Hand legen, wenn man einmal angefangen hat, es zu lesen

Der letzte Satz

Und ich glaube dass sie nun irgendwo endlich zusammen sind.

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...