Freitag, 14. September 2012

*Rezension* Hexenfluch

Buchtitel:Hexenfluch
Autor(in):Lynn Raven
Verlag:Knaur
Genre:Fantasy, Mystery, Roman, Gothik
Sprache:Deutsch
ASIN:B007WN875I
ISBN:978-3426505601
ISBN:3426505606
Seitenzahl:432 (Taschenbuch) 432 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:626 kb

Über den Autor:
Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten und ist unter den Namen Lynn Raven und Alex Morrin erfolgreich.
(Quelle Amazon)
Kurzbeschreibung/Klappentext:
Im Leben der erfolgreichen Ärztin Ella Thorens gibt es nicht viel außer ihrem Beruf. Seit ihre Mutter sie und ihren Vater verließ, hält sie ihr Herz sorgsam verschlossen. Ella ahnt nicht, dass ihre Mutter ihr ein besonderes Erbe hinterlassen hat, bis sie eines Abends Zeugin wird, wie eine Gruppe vermummter Gestalten einen Mann zusammenschlägt. Ella kann die Angreifer vertreiben, doch als sie den Verletzten berührt, fühlt sie, wie eine neue Macht sie durchströmt. Denn Christian Havreux ist ein Hexer, und der Kontakt mit ihm erweckt Ellas magische Kräfte. Christian überredet Ella, sich von ihm ausbilden zu lassen, doch dabei verfolgt er nicht nur uneigennützige Pläne …
Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:
Der erste Satz
Wir waren nicht verabredet, Roland.
Ella Thorens ist eine erfolgreiche Ärztin, die nach einem Patientenbesuch einen schwerverwundeten Mann in einer Gasse findet. Er wurde vor mehreren Minuten zusammengeschlagen und sie eilt ihm zur Hilfe. Als Ärztin mit Leib und Seele will sie dem schwer verletzten Mann helfen, doch als sie ihn berührt verschwinden seine Wunden und sie erwacht später im Krankenhaus, mit seinen verletzungen. Später stellt sich heraus, dass dieser Mann Christian Havreux, ein erfolgreicher Geschäftsmann mit Geheimnissen ist. Eines seiner Geheimnisse ist, ein 800 Jahre alter Hexer zu sein, der durch einen Bannfluch an eine Dämonenfürstin gekettet ist.
Am Anfang wollte ich das Buch immer jeweils nach 10, 20, 50, 100 Seiten weglegen und es aufgeben weiter zu lesen, da es mich nicht wirklich überzeugen konnte. Viele verschiedene Sichtweisen, einen Menge neue Charaktere und eine Vielzahl an unterschiedlichen Handlungssträngen verwirren einen beim Lesen. Es sind einfach zu viele Informationen, die einen am Anfang regelrecht erschlagen, und es schwer machen der Story zu folgen. Immer wieder ist geschickt Erotik eingestreut in das Geschehen.
Später wird die Geschichte um Ella und ihre magishen Fähigkeiten interessanter und spanender, es wird leichter den Handlungssträngen zu folgen, und nach und nach wird es aber auch ein wenig absehbar, wie das Ende ausfallen wird. Hat man es geschafft, sich bis zu den entsprechenden Seiten vorzukämpfen, macht es auch wieder Spaß weiter zu lesen und es wird schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen.
Ich habe das Buch mit gemischten Gefühlen gelesen, mal fand ich es todlangweilig, mal romatisch, mal total spannend. Die Charaktere können hierbei ein wenig mehr begeistern, als die vorherhsehbare Handlung.
Der letzte Satz
Sein Kuss ließ daran nicht den Hauch eines Zweifels.
Meine Bewertung:
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...