Samstag, 1. September 2012

*Rezension* Neckartreiben

Buchtitel:Neckartreiben
Autor(in):Sybille Baecker
Verlag:Emons
Genre:Krimi, Regionalkrimi
Sprache:Deutsch
ASIN:B00820LUYU
ISBN:978-3897059474
ISBN:3897059479
Seitenzahl:317 (Taschenbuch) 216 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:2764 kb
 

Über den Autor:

Über den Autor

Sybille Baecker, geboren 1970 in Thuine, aufgewachsen in Gronau (Westfalen). Studium der Betriebswirtschaftslehre in Münster und Neu-Ulm, anschließend einige Jahre als IT-Prozessingenieurin in einem amerikanischen Unternehmen tätig. Heute lebt sie bei Tübingen und arbeitet als Pressereferentin eines Sportfachverbandes in Stuttgart.

(Quelle Amazon)

Webseite der Autorin: Sybille Baecker - Lesezeit

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Ein friedlicher Sommer sieht anders aus. In den frühen Morgenstunden wird Kommissar Brander auf die Tübinger Neckarinsel gerufen: Im Fluss treibt eine Tote. Doch die junge Frau ist keineswegs ertrunken. Sie wurde erschossen. Kurz vor ihrem Tod hatte sie über einen Chat Kontakt zu dem Mitspieler eines Online-Rollenspiels. Gab es im realen Leben eine Verbindung zwischen der Toten und dem Unbekannten? Und wer ist der unbekannte Fremde, der Branders Kollegin weiße Lilien schickt? Auch in seinem vierten Fall ermittelt Brander mit der ihm eigenen Nachdenklichkeit, einer Prise Humor und einem guten Tropfen Whisky.

Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:

Der erste Satz

Ihre Finger glitten mit gezieltem Griff zu dem Verschluss auf ihrem Rücken, lösten die zwei kleinen Ösen.

Neckartreiben ist der 4. Teil einer schwäbische Regionalkrimireihe über Kommissar Brander. Ich habe mich dazu entschieden, Neckartreiben zu lesen, da Tübingen nicht all zu weit weg ist, von meinem Heimatort und ich es mit interessiert hat, etwas aus meiner Heimatumgebung zu lesen. Die Nennung des Neckars im Titel hat mich neugierig gemacht. Spannend bis zur letzten seite, mit humorvollen Abschnitten und Charakteren, die so gut dargestellt sind dass man ihnen auch im realen Leben begegen könnte. Kommissar Brander ist niht ennfach nur ein Ermittler, der sich in seinen Fall vertieft, er wird auch abgelenkt, durch die Höhen und Tiiefen seines Lebens, seiner Ehe und dem Umstand sich um eine Jugendliche zu kümmenr, deren Mutter ein Alkoholproblem hat. Seine Partnerin, die in den Fall verwickelt ist, sowie die das Thema Online.Rollenspiele gestalten, es interessant. Mehrmals gerät man sellbst auch auf eine falsche Fährte, bei dem Versuch während des Lesens den Mörder zu erraten. Die schwäbelnden Passagen sind auch für Nicht-Schwaben zu verstehen, für eine Schwäbin, wie mich macht es um so mehr Spaß, das schwäbische zu lesen und dabei zu schmunzeln.

Der letzte Satz

»Becks, wag es nicht, die Kleine ins Wasser zu schmeißen!«

Nach dem ich Neckartreiben zu Ende gelesen hatte, bin ich mir sicher, dass ich mir auch die vorhergehenden drei Teile der Krimireihe um Kommissar Brander auf meine Wunschliste setzten werde. Ich habe bei jeder einzelnen Seite mitgefiebert und konnte es kaum zur Seite legen. Kommissar Branders Vorliebe für Whisky und die gut rechercheirten Szenen, die man beim Lesen bildlich vor Augen hat, machen Lust, auf Schauplatzsuche zu gehen bzw. den Spuren des Buches zu folgen.

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...