Montag, 6. Mai 2013

*Rezension* Die Angst im Spiegel

Buchtitel:Die Angst im Spiegel
Autor(in):Simone Ehrhardt
Verlag:Bookshouse
Genre:Thriller, Mystery
Sprache:Deutsch
ASIN:B00BKAX7WM
ISBN:9963722202
ISBN:978-9963722204
Seitenzahl:304 (Taschenbuch), 226 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:537 kb

 

Über den Autor:

Simone Ehrhardt lebt mit ihrem Mann in Birkenheide in der Nähe von Mannheim. Nach einer kaufmännischen Ausbildung, Berufstätigkeit & Studium der Fächer Germanistik, Anglistik und Medien- & Kommunikationswissenschaft veröffentlichte sie 2006 ihren ersten Kriminalroman. Weitere Publikationen folgten, auch in anderen Genres, und seit einigen Jahren ist sie hauptberuflich Autorin. Simone Ehrhardt ist Mitglied bei den »Mörderischen Schwestern«. www.simone-ehrhardt.de

(Quelle: Amazon)

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Ein Blick in den Spiegel jagt Corinna Schauder über den Rücken. Wer ist der gebeutelte, alte Mann, der sie anstarrt?Seit Jahren zerstören Panikattacken Corinnas Leben. Erschreckende Visionen und Albträume lassen ihr Dasein nach dieser Begegnung mehr und mehr zur Hölle geraten. Sie befürchtet, endgültig den Verstand zu verlieren, und ihr Mann hält sie für verrückt, als sie behauptet, der Greis existiere wahrhaftig. Doch sie ist ihm bereits begegnet: in ihren Furcht einflößenden Träumen!Corinna sieht nur noch eine Chance. Sie muss den Spuren folgen, die ihre Visionen ihr weisen. Ein Wagnis, das ihr alles abverlangt und sie einem grausamen Geheimnis näher bringt.

Kann hier gekauft werden:


Meine Meinung:

Der erste Satz

Achim warf einen prüfenden Blick in den Spiegel, betrachtete sich eingehend und zupfte an der Fliege.

Corinna leidet unter Panikattacken und Angstzuständen, die vor zwei Jahren begonnenhaben, ihre Ehe mit Thorsten scheint vor ihrem Aus zu stehen. Vor zwei Jahren war sie eine selbstsichere, erfolgreiche und selbstständige Frau, die Kreiere gemacht hat, doch nun ist sie das genaue Gegenteil. Sie verkriecht sich ängstlich im Haus, wagt sich kaum auf die Straße und mutiert zur langweiligen grauen Maus. Ständig lebt sie in der Angst und im Streß vor der nächsten Panikattacke, ständig denkt sei daran, was passieren könnte, dass sie durch diese Attacken sterben könnte.

Als sie sich eines Tages hinaus wagt, in die Welt, und einen Supermarkt besucht, um die Einkäufe zu erledigen, stößt sie mit einem alten Mann zusammen. Sie nimmt nur am Rande wahr, dass er genauso, wie sie, nicht bei bester Gesundheit ist, sich nicht wohl fühlt, denn es scheint sich bei ihr die nächste Attacke anzubahnen. Nachdem Zusammenstoß vergißt Corinna sehr schnell diese kleine, kurze Begegnung, bis eines Nachts die Träume auftauchen, Träume in denen sie ein Mann ist, in dem unterschiedlichsten Lebensabschnitten. Wer ist dieser Mann, was verbindet ihn mit ihr, wieso träumt sie von ihm? Und was sind das für Gefühle die sie empfindet?

Nach anfänglicher Skepsis ist Thorsten bereit, Corinna zu helfen und sie zu einer Jagd nach den Antworten zu begleiten, die einer Schatzjagd gilt, die sich immer mehr einem grausamen Geheimnis nähert. Sie folgen den wenigen Indizien, die Corinna durch ihre Träume erfährt.

Man lernt sehr schnell Corinna und Thorsten kennen, sie sind wunderbare, realistische Chraktere. Ich habe mich immer wieder selbst dabei erwischt, wie ich mit Corinna mit empfunden habe, und auch wütend auf Thorsten war, jedoch an manchen Stellen ich sie am liebsten gepackt und geschüttelt hätte, um zu schreien, "Siehst Du nicht, Dein Mann versucht doch Dir zu helfen!". Man liebt und hasst die Charaktere gleichzeitig, was sie so realistisch macht, als wären sie lebendig und würden neben einem sitzen. Je mehr Corinna über Achim herausbekommt, je näher sie ihm und dem Geheimnis kommt, desto weniger möchte man das Buch aus den Händen legen.

Auch Corinnas Attacken, ihre Gefühle und ihre Gedanken werden einem wunderbar näher gebracht. Man kann verstehen, wieso Thorsten sich so verhält, sich hilflos fühlt, dass er Corinna nicht helfen kann. Aber auch, wieso sie sich verletzt fühlt, als er ihr Viola direkt vor die Nase setzt. Es ist sehr gut geschildert, das Panickattacken eine der wenigen, wirklich schweren Krankheiten ist, die eine Ehe auf eine harte Probe stellen können.

Durch das Geheimnis um Achim und die Träume die Corinna von ihm und seiner Vergangenheit hat, bekommt die Geschichte ihrre spannenden und mysthischen Elemente und je weiter man eintaciht, desto eh möchte man wissen, was mit Achim ist, und wieso Corinna von ihm träumt. Ein wunderbar, fesselndes Buch, dass man als außergewöhnlichen Thriller mit Mystery beschreiben kann! Absolut empfehlenswert!

Der letzte Satz

»Es gibt noch etwas, das ich dir erzählen möchte.«

Buchtrailer:

Meine Bewertung:

(Anmerkung: Ich habe die eBook Version gelesen, doch irgendwann möchte ich das Buch auch noch in mein Regal stellen können...)

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...