Mittwoch, 10. Juli 2013

*Rezension* Lilith - Wunschlos glücklich

Buchtitel:Lilith - Wunschlos glücklich
Autor(in):Tine Armbruster
Verlag:Bookshouse
Genre:Fantasy, Romantik, Urban-Fantasy, Jugendroman
Sprache:Deutsch
ASIN:B00DHFMPMQ
ISBN:Wird noch ergänzt
ISBN:Wird noch ergänzt
Seitenzahl:237 (abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:526 kb

 

Über den Autor:

Tine Armbruster wurde 1970 als Älteste von zwei Kindern in Karlsruhe geboren.

Ihre Kindheit verbrachte sie mit ihren Eltern, der Schwester und jeder Menge Getier in einem kleinen Örtchen nahe Karlsruhe.

Mittlerweile lebt sie, selbst Mutter von zwei Kindern, mit ihrem Ehemann, zwei altersschwachen Katzen und einem durchgeknallten, kleinen Hund in der Nähe von Bretten.

In frühester Jugend begann sie eigene erdachte Geschichten niederzuschreiben, was sie aber in der bewegten Teenagerphase wieder aus den Augen verlor. Fast genauso lange ist Lesen eines ihrer liebsten Hobbys, damit – so findet die Autorin – lässt sich neben Musik einfach am besten vom Alltag abschalten. Außerdem entfachte es, nun, da sie sich selbst als älter und reifer betitelt, ihre alte Leidenschaft des Schreibens aufs Neue.

„Lilith – wunschlos glücklich“ ist ihr zweites Manuskript das nun bald veröffentlicht wird.

Ihre erste Arbeit „Wandel der Zeit, Savannah – Liebe gegen jede Regel“ ist seit Mai 2012 im Handel erhältlich

Weitere Werke der Autorin sind in Arbeit.

News finden sie unter: http://www.wandel–der–zeit.com

(Quelle: bookshouse)

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Wie viele Wünsche benötigst du für ein wirklich glückliches Leben?

Nach dem Tod ihrer Großmutter ist Lilith untröstlich. Fast nichts ist ihr geblieben, einzig eine alte Kanne. Lilith staunt nicht schlecht, als dieser eines Nachts blaue Nebelschwaden entsteigen. Kurz darauf steht Luc vor ihr – ein Dschinn.

Zu Liliths Überraschung hat er es furchbar eilig, ihr drei Wünsche zu erfüllen. Aber er hat nicht mit ihrer unnatürlichen Wunschlosigkeit gerechnet. Sein Aufenthalt in der ihm verhassten Menschenwelt dauert länger, als ihm lieb ist. Schon bald findet er es aber nicht mehr so schlimm, dass Lilith keine Wünsche hat. Auch Lilith findet Gefallen an dem für andere unsichtbaren Begleiter, doch dann äußert sie versehentlich einen Wunsch und bringt damit eine Lawine ins Rollen, die beide nur allzu gern stoppen würden ...

Kann hier gekauft werden:

Wenn es eine Buchausgabe gibt werden die Liste sowie die ISBN-Nummern ergänzt.

Meine Meinung:

Der erste Satz

Sie drehte sich irritiert um sich selbst.

Lilith's Großmutter ist gestorben. Sie trauert um sie und kann nicht fassen, dass sie nicht mehr da ist. Als sie erfährt, dass sie etwas von ihr erbt, fragt sie sich was es wohl sein könnte. Alles was Lilith erhält ist eine orientalische Kanne und ein Brief, aus dem sie nicht wirklich schlau wird. Als Lilith Nachts nicht schlafen kann, ihre Trauer sie wieder überwältigt, fällt Ihr Blick auf die Kanne und sie entschließt sich, diese zu putzen. Kurz darauf ziehen Nebelschwaden durch ihr Zimmer und es wird für sie unheimlich. Nach wenigen Minuten verfestigt sich der Nebel und verschwindet, daraufhin steht Luc vor ihr. Er ist ein Dschinn und Meister seines Fachs. Nie hat er lange gebraucht, um seinen jeweiligen Meistern 3 Wünsche abzuringen und wieder in seine Heimat zurückkehren zu können. Er will es so schnell wie nur möglich erledigen und Lillith ihre drei Wünsche erfüllen. Jedoch gibt es ein Problem, bis auf einen unerfüllbaren Wunsch, ist Lilith wunschlos glücklich. Somit ist Luc solange an Lilith gebunden, bis dieser ihr die drei Wünsche erfüllt hat. Er kann es einfach nicht fassen, dass ein Mensch keine Wünsche hat, waren seine bisherigen Erfahrungen mit ihnen doch das genaue Gegenteil.

Ein flüssiger und lockerer Schreibstil sorgt dafür, dass es einfach nur Spaß macht, die Geschichte um Luc und Lilith zu verfolgen. Luc ist immer mal wieder sarkastisch drauf und versucht Lilith aus der Reserve zu locken und sie so sehr zu nerven, damit sie sich einfach irgendwas wünscht, um ihn los zu werden. Sein Erscheinen, seine Kommentare, Aktionen und Handlungen bringen einen zum Lachen, und man fühlt sich ein wenig an "Die bezaubernde Jeannie" erinnert, die ihren Meister auch immer mal wieder zur Verzweiflung brachte. Der einzige Unterschied, zwischen Luc und all den anderen Dschinns besteht wohl darin, dass er an eine Meisterin gebunden ist, die keinen einzigen Wunsch hat, außer einem einzigen, der jedoch unerfülbar ist und gegen die Regeln der Dschinns. Und Luc möchte unbedingt nur so schnell wie nur möglich zurück in seine Heimat und wieder weg von diesen "gefühlsduseligen" Menschen.

Lilith ihre Trauer um ihre geliebte Großmutter kann man sehr gut nachvollziehen. Sie hat Freunde, die für sie da sind und versuchen sie aus ihrem Loch herauszuziehen und ihr zur Seite stehen möchten. Sie ist eine ganze zeitlang in ihren Gedanken, Erinnerungen und Emotionen gefangen. Bis zu dem Tag, an dem sie durch das Putzen der Kanne Luc herbeiruft. Sie versteht nicht wirklich wieso er da ist, doch ist sie irgendwie fasziniert von ihm. Auch wenn er sie zu Anfangs immer wieder versucht auf die Palme zu bringen und sie aus der Reserve zu locken.

Von Anfang an ist klar, das diese zwei Charaktere sich in einander verlieben, denn sonst würde dieses Buch kaum in die Kategorie "Romantische Fantasy" passen. Dennoch sind viele Wendungen und Entwicklungen der Geschichte unvorhersehbar und auch die Welt und die Regeln der Dschinns sind interessant und spannend. Man wünscht sich nach und nach mehr über diese zu erfahren und wird nicht enttäuscht. Es macht sehr viel Spaß es zu lesen und man erlebt viele "Ahhh, dass ist ja interessant" und "Hach, ist das schön" Momente während des Lesens. Sogar einige neue Ideen über die Entstehung von Vampiren sind zu entdecken. es ist eine mal völlig neue Erklärung, wie diese Rasse der Untoten entstanden sein könnte. Das Ende ist zwar von Beginn an ein wenig klar, dennoch sind auch einige Dinge bis zum Ende zu klären, so auch wieso ausgerechnet Lilith diese Kanne erbt.

Ein wundervolles, romantisches Fantasyjugendbuch, dass einfach einen beim Lesen zum schmunzeln bringt. Man wünscht sie selbst einen Dschinn zu treffen, wenn man die letzten Zeilen gelesen hat. Ich freue mich schon jetzt darauf, mir die Tschenbuchausgabe irgendwann gönnen zu dürfen, um es in mein Regal zu stellen, obwohl ich es schon als eBook verschlungen habe.

Der letzte Satz

Sie und Luc waren sich sicher, dass ihr das gelingen würde, denn Annie war ein starkes, kleines Mädchen, und die Welt lag ihr zu Füßen.

Vielen dank an den bookshouse Verlag für das Rezensionsexemplar als eBook.

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...