Freitag, 27. September 2013

*Rezension* Der Hügel des Windes

Buchtitel:Der Hügel des Windes
Autor(in):Carmine Abate
Verlag:Aufbau Verlag
Genre:Gegenwartsliteratur
Sprache:Deutsch
ASIN:B00COVEY5K
ISBN:978-3351035457
ISBN:3351035454
Seitenzahl:314 (Hardcover), 197 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:426 kb

 

Über den Autor:

Carmine Abate, geb. 1954 in Carfizzi, Kalabrien, emigrierte in seiner Jugend nach Deutschland und lebt heute als Lehrer im Trentin. Seit 1984 schreibt er Erzählungen, Gedichte und Romane. Vielfach ausgezeichnet, von der Kritik hoch gelobt und beim Publikum beliebt, gilt er als einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren Italiens. Für La collina del vento, das sich in kürzester Zeit über 100 000 mal verkaufte, erhielt er 2012 den bedeutenden Premio Campiello.

Esther Hansen, diplomierte Übersetzerin, übertrug unter anderen Daria Bignardi, Nino Filastò, Marcello Fois, Diana Lama, Goliarda Sapienza und Susanna Tamaro ins Deutsche. 2008 wurde sie mit dem Förderpreis des Deutsch-Italienischen Übersetzerpreises ausgezeichnet.

Kurzbeschreibung/Klappentext:

„Abate schreibt nicht, er bezaubert die Leser mit seinem Gesang.“ (Famiglia Cristiana)

Weithin leuchten die roten Matten des Rossarco, wenn im Frühling der Süßklee blüht und der Wind seinen Duft bis hinunter zum Meer trägt. Ein Paradies auf Erden, Schicksalsort der Bauernfamilie Arcuri, den sie mutig und stur verteidigen: Albertos Sohn Arturo gegen den Großgrundbesitzer Don Lico, der ihn später als faschistischer Podestà in die Verbannung schickt. Seine Frau Lina, die, allein mit zwei Kindern, das Land weiter bewirtschaftet und getreu dem Familienschwur keine Handbreit davon preisgibt. Ihr Sohn Michelangelo, schließlich, wird es mit der Mafia zu tun bekommen, bis er sich gezwungen sieht, sein Kind bei den Turiner Großeltern in Sicherheit zu bringen. Doch auch dieser jüngste Spross der Familie folgt immer wieder dem Ruf des Rossarco, bis er in einer stürmischen Gewitternacht, allein mit seinem Vater in der alten Steinhütte, das Geheimnis lüftet, das der Hügel seit Generationen bewacht. Als einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren Italiens legt Abate hier sein preisgekröntes Meisterwerk vor: die Geschichte einer Familie und eines Jahrhunderts, die auch der Frage nachgeht, wie wir Vergangenheit und Zukunft miteinander versöhnen können.

„Man schlägt das Buch zu, doch in sich trägt man unauslöschlich seine Farben, seine Gerüche und Aromen, die ebenso intensiv sind wie die Leidenschaften, Kämpfe, Enttäuschungen und Hoffnungen derer, die dieses Land bewohnen und darin ihr Schicksal finden.“ (l'Adige) Gewinner des Premio Campiello 2012

(Quelle: Aufbau Verlag)

Kann hier gekauft werden:


Meine Meinung:

Der erste Satz

Die Schüsse klangen wie der Auftakt eines Feuerwerks am helllichten Tag, mit einem trockenen und irrealen Echo, das vom Meer verschluckt wurde.

Der Rossarco, ein Hügel im Hinterland von Marina, ist der Schauplatz der Familiensaga die sich über 100 Jahre erstreckt, und unter dem sich vielleicht sogar eine historische Städte begraben befindet. Eine Stadt, die vom vortrefflichen Bogenschützen Philoktetes, einem der Argonauten und Kämpfer im trojanischen Krieg, gegründet wurde. "Immer wählte er Orte von betörendem Duft, der zehn Jahre lang den fauligen Todesodem geatmet hatte." Und dass der Rossarco einen besonderen, betörenden Duft hat, in dem sind sich alle Mitglieder der Familie Arcuri einig.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Arturo Cesares, von allen Rino genannt, erzählt. Es ist eine Geschichte über vier Generationen, die Geschichte einer Familie und ihres umkämpften Landbesitzes. In wunderbaren Bildern und Sequenzen erzählt der Autor eine weitreichende Geschichte, über einen harten und schweren Überlebenskampf der Landbevölkerung und der Geschichte Italiens. Dabei immer die geimnissvolle Erhebung des Hügels Rossarco vor Augen in der Nähe seines Heimatdorfes Carifizzi. Mit poetischen Worten versteht er es ein regelrechtes Gemälde der mediterranen Landschaft vor dem inneren Auge des Leser zu zeichnen. Man wird in die Geschichte um die Familie Arcuri und ihre Geheimnisse hineingezogen und möchte mit jeder Seite mehr wissen, was passiert, was es mit den Geheimnissen des Hügels auf sich hat. Jeder einzelne Handlungsstrang wird dabei auch wieder aufgelöst und trifft sich am Ende. Man liest auch sehr viel über Familie, Tradition, Geschichte des Landes und dem Kampf der Bauern um Überleben, sowie deren Zusammenhalt.

Auch wenn die Geschichte über mehrere Zeitebenen und Jahrhunderte geht, so kommt man kein einziges Mal durcheinander in der Erzählung, sondern verfolgt diese vom Anfang bis in die Gegenwart. Die einzelnen Personen der Familie und Besucher des Hügels sind realistisch und anschaulich, so dass man im Geiste beinahe jeden von ihnen vor sich sieht. Mit ihren Eigenheiten und Ansichten. Der Dofklatsch, die Missgunst und der Neid einiger Dorfbewohner sind auch vorhanden.

Das Cover ist in einem wunderbaren Vintage-Stil gehalten und passt sehr gut zum Inhalt des Buches. wenn man den Schutzumschlag entfernt, dann kommt ein orangener Einband zum Vorschein, auf dem Buchrücken sind der Titel und der Autorenname gut lesbar aufgedruckt. Das Papier fühlt sich elegant und hochwertig an, und selbst nach einmaligem durchlesen sieht es noch wie neu aus.

Ein wunderbar poetischer und lebendiger Schreibstil zieht einen regelrecht hinein in die Geschehnisse und die Familiengeschichte. Man merkt überhaupt nicht, wie schnell die Zeit verfliegt beim Lesen und sieht immer wieder vor dem inneren Auge den Rossarco in seinem roten Süßkleegewand vor sich. Man kann förmlich seinen besonderen "Duft" zwischen den Seiten riechen.

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen, man erfährt so vieles aus mehreren Jahrhunderten, die immer wieder von Krieg, Neid und Mißgunst gebeutelt werden. Wie konsequent Menschen ihren Weg gehen und ihren Werten, sowie Ansichten treu bleiben, sich nicht unterkriegen lassen und erinnert auch daran, wie schnelllebig unsere eigene Zeit mittlerweile geworden ist. Es erinnert an wichtige Werte, und an die Familie. Es ist ein besonderes Buch, dass sich wirklich zu lesen lohnt.

Der letzte Satz

Denn im strahlenden Glanz dieses endlich aufgeklarten Vormittags war mein Vater am Leben und erwartete mich auf unserem Hügel für eine letzte Umarmung, die wichtigste meines Lebens.

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...