Montag, 17. März 2014

*Rezension* Insel der Nyx Band 2 - Die Kinder der Schatten

Buchtitel:Insel der Nyx Band 2 - Die Kinder der Schatten
Autor(in):Daniela Ohms
Verlag:Planet Girl
Genre:Fantasy, Jugendbuch
Sprache:Deutsch
ISBN:978-3522503952
ISBN:3522503953
Seitenzahl:384

 

Über den Autor:

Daniela Ohms wurde 1978 unter dem Geburtsnamen Daniela Oele in NRW geboren. Nach ihrem Abitur studierte sie Verschiedenes, darunter Literaturwissenschaften, Psychologie und Geschichte. Ihr Studium blieb jedoch unvollendet, da sie sich zunehmend auf das Schreiben konzentrierte. Kurzgeschichten von ihr sind in Literaturzeitschriften veröffentlicht. Seit ihrer Hochzeit 2008 trägt sie den Familiennamen Ohms. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie zwei Töchter und lebt in Berlin.

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Die geheimnisvolle Insel im Meer scheint hinter Nebelschwaden verschwunden zu sein, seit Eleni ihre Freundin Philine aus den Fängen der Nixen gerettet hat. Doch die Ruhe trügt. Eleni quälen wieder schlimme Albträume und merkwürdige Dinge ereignen sich: Die sonst so zahmen Delfine wirken seltsam aggressiv und bösartig. Als immer mehr Kinder von den Delfinen verschleppt werden, steht für Eleni und ihre Freundin fest: Sie müssen zurück auf die mysteriöse Insel, um die Kinder vor der Nyx zu schützen ...

(Quelle: Amazon)

Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:

Der erste Satz

Die Sonne näherte sich bereits dem Horizont und färbte das Meer in einem tiefen Rotgold.

“Kinder der Schatten“ der zweite Teil der „Insel der Nyx“ Reihe. Meine Rezension zum ersten Teil „Die Prophezeiung der Götter“ findet ihr hier *Klick*

Es ist beinahe ein Jahr vergangen, seit Philine und Eleni auf der Insel der Nyx waren. Die beiden Freundinnen gehen mittlerweile zur Schule, da die Ferien vorbei sind. Sie genießen ihr Leben und schließen Freundschaften. Doch Eleni hat weiterhin Nacht für Nacht die Angewohnheit nachts schlafwandelnd das Haus zu verlassen und Prophezeiungen auszusprechen. Ihre Prophezeiungen verkünden einen nahenden Weltuntergang und haben etwas mit Kindern und Delfinen zu tun. Was es damit auf sich hat, dass sollen sie bald heraus finden. Die Insel der Nyx ist noch hinter ihren Neben verborgen, doch Eleni spürt genau, dass dieses Verschwinden nicht ewig anhalten wird. Schon bald werden ihre Prophezeiungen und seltsamen Träume intensiver, in denen auch Makaio eine Rolle spielt. Sehr schnell stehen Eleni und Philine einem weiteren Abenteuer mit der Insel der Nyx gegenüber. Was hat es mit den seltsamen Kindern auf sich und was bedeutet Elenis Prophezeiung? Eleni das Göttermnädchen, kann sie die Tochter von Hypnos dem Gott des Schlafes und Enkelin des Zeus ihre Familie und ihre Freunde retten? Kann sie den Plan der Nyx vereiteln?

Seit dem ersten Teil ist Eleni erwachsener geworden, größer. Jedoch wünscht sie sich nach wie vor ein normales Mädchen mit einem normalen Leben zu sein. Wären nicht die Prophezeiungen und Träume, die sie nachts heimsuchen, dann würde sich Eleni nicht von ihren Altersgenossinnen unterscheiden. Jedoch ist sie als Enkelin des Zeus und Tochter des Hypnos ein Göttermädchen, ja mehr als eine normale Halbgöttin. Es kann sogar sein, dass Eleni die einzige ist, der es möglich scheint die Pläne der Nyx zu duschschauen und sie zu vereiteln. Denn nur ihre Kinder haben Zutritt zu ihrer Insel, und Göttervater Zeus, sowie die seinen keinen. So möchte sie zu Beginn der Handlung am Liebsten gar nichts mehr von Göttern und Prophezeiungen hören, sondern nur ein normales Leben führen. Sie hadert mit ihrem Schicksal und ihrer Bestimmung. Doch möchte sie nicht ihre Familie und ihre Freunde an die Nyx und ihre Pläne, sowie die anderen dunklen Götter verlieren. Im laufe der Handlung wächst Eleni über sich hinaus und entwickelt sich zu einer Kämpferin, die sich für ihre Liebsten und deren Wohl einsetzt.

Neben Eleni spielen auch viele liebgewonnen Charaktere aus dem ersten Band wieder eine sehr große Rolle, so ihre Freundin Philine, deren Freund Kimon und auch der Inseljunge Makaio haben ihren Auftritt und sind fest in der Handlung eingebaut. Aber auch neue Charaktere tauchen auf, wie die Kerenkinder und ihr Anführer Aeris, und auch die Delfine haben sich teilweise verändert. Die altbekannten Charaktere haben sich alle verändert und weiterentwickelt, oder tun dies im Verlaufe der Handlung, wodurch man viele neue Seiten an ihnen entdeckt, aber auch neue Einblicke in das Familienleben dieser erhält. Sie wachsen einem dadurch alle nur noch mehr ans Herz.

Als Leser erfährt man in diesem Band mehr von den Zusammenhängen und dem Gleichgewicht, dass seit Jahrtausenden auf der Welt zwischen den dunklen und hellen Kräften herrscht, also zwischen Gut und Böse. Und dass jeder Gott, egal ob ein dunkler, oder ein heller, seinen teil dazu beiträgt, dass die Welt im Gleichgewicht bleibt und es einen normalen Rhythmus zwischen Tag und Nacht gibt. Würde eine dieser Kräfte die Oberhand gewinnen, so würde ewiger Tag oder ewige Nacht herrschen und kein Lebewesen hätte mehr Erholung, Ruhe und einen normalen Lebensrhythmus. Zeus erklärt wie wichtig dieses Gleichgewicht ist, und auch welche wichtige Rolle darin die Göttin der Nacht, die Nyx spielt.

Es werden in diesem Band wieder viele Archetypen der griechischen Mythologie aufgeführt und auch die griechische Geschichte hat ihre Verflechtungen in der Handlung. Dadurch werden immer wieder neue Spannungsbögen gebildet, die den Leser dazu bringen, die Seiten weiter zu blättern und von Kapitel zu Kapitel weiter zu lesen. Man möchte unbedingt wissen, was Eleni und Philine passiert, ob sie es schaffen werden, was sie sich vorgenommen haben. Wer mehr über die griechische Geschichte und die Götter erfahren möchte, die eine Rolle in der Reihe haben, für diese Leser hat Daniela Ohms auf ihrer Webseite einen Anhang zu band 2 bereit gestellt: http://daniela-ohms.de/fantasyreihe-insel-der-nyx/einleitung/

Wenn man das Cover betrachtet, dann fühlt man sich an den ersten Band erinnert, denn es passt wieder wunderbar zum Inhalt des Buches. Es erzählt bei genauerem Betrachten den gesamten Inhalt der Handlung. Mit dem Mädchen auf dem Delphin, dass zur Insel der Nyx reist, auf der sich ein zerfallener Tempel befindet und ein Sturm mit Blitzen darüber tobt. Das Bild wirkt zugleich mysteriös, geheimnisvoll wie auch unheimlich und ist in wundervollen Farben gehalten.

Der Schreibstil von Daniela Ohms ist wieder wunderbar leicht und einfach, aber auch sehr bildhaft, wodurch das Buch wirklich sehr gut zu lesen ist und leider auch wieder viel zu schnell zu Ende ist. Die archäologischen und mythologischen Elemente sind wieder sehr gut in die Handlung eingeflochten und stimmig. Man merkt, dass sich die Autorin mit der griechischen Geschichte und den Göttern auseinandergesetzt hat. Genau an den richtigen Stellen wird die Spannung aufgebaut, oder sind unerwartete Wendungen eingebaut.

“Die Kinder der Schatten“ ist erwachsener, etwas brutaler, düsterer und mysteriöser als sein Vorgänger in der Reihe. Dafür jedoch um keinen Deut weniger spanend. Er schafft es einen wieder zu fesseln, zu faszinieren und in die mythische Welt der griechischen Götter zu ziehen. Eine durchdachte Handlung und sympathische Charaktere fesseln einen beim Lesen in den Lesesessel oder auf die Couch. Das Ende macht Lust auf den dritten Band, und ich hoffe, dass er bald erscheinen wird.

Der letzte Satz

"Ich komme wieder und dann wollen wir mal sehen, auf wessen Seite die Schicksalsgöttinnen stehen."

Vielen Dank an den Verlag Planet Girl für das Rezensionsexemplar.

 

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...