Dienstag, 13. Mai 2014

*Rezension* Night School. Der den Zweifel sät

Buchtitel:Night School. Der den Zweifel sät
Autor(in):C. J. Daugherty
Verlag:Oetinger
Genre:Jugendbuch, Thriller
Sprache:Deutsch
ASIN:B00AKHSVMW
ISBN:978-3789133282
ISBN:3789133280
Seitenzahl:464 (Gebundene Ausgabe), 422 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:1343 kb

 

Über den Autor:

C.J. Daugherty, Autorin und Redakteurin, arbeitete zunächst als Gerichtsreporterin, u.a. für die New York Times und die Nachrichtenagentur Reuters. Später veröffentlichte sie Reiseführer, zum Teil zusammen mit ihrem Mann, dem Autor und Filmproduzenten Jack Jewers. Mit großer Leidenschaft schreibt C.J. nun spannende Bücher für junge Erwachsene. Sie lebt und arbeitet in Südengland. Mehr auf ihrer Website www.cjdaugherty.com.

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen „Night School“. Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die „Night School“ ein sehr dunkles Geheimnis hütet. Der zweite Band der spannenden Thriller- und Liebesgeschichte: Verfolgungsjagden und Schatten der Vergangenheit sorgen für ein atemberaubendes Leseabenteuer! www.nightschool.de www.facebook.com/atnightschool

(Quelle: Amazon)

Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:

Der erste Satz

»Isabelle, ich brauche Hilfe!«

Dies ist der zweite Teil der Night School Reihe. Meine Rezension zum ersten Teil könnt Ihr hier finden *Klick*

Allie hat ihre Eltern in London besucht, um mit ihrer Mutter in Ruhe reden zu können. Doch gerät sie dort in ernst zu nehmende Gefahr und entkommt nur knapp. Nach diesem Vorfall kehrt sie nach Cimmeria zurück, in dem Wissen, dass nun alles anders sein wird, den sie weiß nun in welcher Gefahr sie steckt, und das Nathaniel hinter ihr her ist. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als sich selber schützen zu können, und wird schließlich in der Night School aufgenommen. So begeistert sie selber darüber ist, Carter ist dies nicht. Allie kann nicht verstehen, dass er sich nicht darüber freut. Zudem sie und Sylvain sich auch wieder langsam annähern und anfreunden. Als hätte Allie damit nicht genügend Probleme zu bewältigen erhält sie eines Tages plötzlich einen Brief. Christopher, ihr verschwundener Bruder, der auf Nathaniels Seite steht bittet sie um ein Treffen. Allie ist sich der Gefahr die davon ausgeht bewusst, und dennoch geht sie zu diesem Treffen. Als dann auch noch Misstrauen sich bereit macht und Cimmeria nicht mehr sicher zu sein scheint, ist nur eines klar und zwar, das Nathaniel einen Spion in den Reihen Cimmerias hat. Wem kann Allie jetzt noch trauen? Wer steht auf ihrer Seite?

Allie ist wie im ersten Band noch immer eine toughe und tempramentvolle Protagonistin. Sie möchte jedoch nicht mehr einfach nur der Spielball sein, sondern sich selbst einbringen und auch weheren können. Sie geht gerne mit dem Kopf durch die Wand, um dass zu erreichen, was sie sich vorgenommen hat. Mach wie vor übertritt sie gerne Regeln die eigentlich zu ihrem Schutz gedacht sind und handelt nach ihrem eigenen Gefühl. So als sie sich zum Treffen mit ihrem Bruder Christopher begibt. Wenn sie unter Druck gerät, dann handelt Allie unüberlegt.

Sylvain hat Allie noch nicht aufgegeben, wie im ersten Band buhlt er um ihr Herz, auch wenn diese sich schon längst für Carter entschieden hat. Er bereut den Vorfall aus dem letzten Schuljahr, und würde alles auf sich nehmen, um Allie wieder für sich zu gewinnen.

Carter ist um Allies Sicherheit besorgt, merkt aber nicht, dass er mit seiner ständigen Sorge um ihr die Luft zu Atmen nimmt, und sie zu erdrücken scheint. Es fällt ihm einfach schwer, sie nach dem Vorfall in London, von dem er nur aus ihren Erzählungen weiß, ungeschützt zu lassen und ihr auch ihren Freiraum zu lassen.

Rachel ist die Tochter von Raj Patel, dem Sicherheitsexperten, der jetzt für Cimmerias Sicherheit verantwortlich ist. Zudem ist sie nicht nur eine Schülerin an der Cimmeria, sondern mittlerweile auch Allies beste Freundin. Ihr Vater wünscht sich, dass Rachel der Night School beitritt, doch diese weigert sich seit Jahren dies zu tun. Sie ist wenig begeistert, als ihre Freundin zur Night School gehört.

Wie im ersten Band sind Carter und Sylvain Rivalen, die um Allies Herz buhlen. Und nur durch Carters Verhalten, dass Allie das Gefühl gibt, er nimmt ihr die Luft zum Atmen, erhält Sylvain eine zweite Chance. Er hilft Allie nach ihrem ersten Tag in der Night School, als sie eigentlich Carter an ihrer Seite gebraucht hätte, und dieser nicht für sie da ist. Die Dreiecksbeziehung zwischen Carter, Allie und Sylvain sorgt wieder für viel Spannung zwischen diesen Charakteren. Zusätzlich weiß Allie nicht mehr, ob sie ihrer Freundin Jo noch trauen kann, was sie ihr sagen kann und was nicht. Und Katie, Allies „Feindin“ in Cimmeria lässt auch wieder kein gutes Haar an ihr. Für Allie selber bleibt kaum genügend Zeit, um einmal richtig aufzuatmen und ein wenig Zeit mit ihren Freundinnen zu verbringen. Die Charaktere, sind wieder Facettenreich und wirken realistisch und lebensnah. Man schließt sie schnell in sein Herz und fiebert mit ihnen mit, bei den dramatischen Ereignissen die sich immer weiter zu spitzen.

Das Cover ist vom Design her wie das des ersten Bandes schlicht und elegant, durch das Mädchengesicht, dass man nur in der unteren Hälfte erkennen kann und seinen Ornamenten wirkt es mysteriös und geheimnisvoll. Kleine Details, wie der Stern und der Rabe, die vom N herabhängen, ziehen den Blick auf sich. Der Rahmen und die Ornamente sind in einem schönen, leuchtenden rot Blau gehalten, im Gegensatz zum ersten Band, wo ein helles blau das Farbschema dominierte. Das Cover passt mit seiner Ausstrahlung sehr gut zu der geheimnisvollen Umgebung Cimmerias und somit zum Buch. Und Durch seine Ähnlichkeit zum Cover des ersten Bandes hat es einen Wiedererkennungswert.

C. J. Daughtery hat auch dieses Mal einen sehr bildlichen, spanenden und lockeren Schreibstil. Mit ihrer reifen und erwachsenen Sprachwahl zieht sie den Leser in seinen Bann. Als Leser ist man immer auf dem gleichen Informationslevel wie Allie, fiebert mit ihr mit um die Rätsel und Geheimnisse zu lösen, die sich hinter allem verstecken. Mit überraschenden Wendungen wird der Spannungsbogen immer wieder angehoben und man fliegt man geradezu von Seite zu Seite. Man erhält immer wieder kleine Puzzleteile, die sich am Ende zu einem Bild zusammenfügen und dem Leser stückchenweise mehr über Cimmeria, die Night School und die Organisation verraten.

Neben Romantik gibt es im zweiten Band der Night School Reihe auch viel Action, Spannung und Humor, eine wirklich gelungene Mischung und auch ohne Fantasy Elemente. Die Charaktere entwickeln sich alle weiter, egal ob es die Protagonisten sind, oder die Nebencharaktere. Eine klare Lesempfehlung für eine Internatsreihe der geheimnisvollen Art, die auch zum nachdenken anregt.

Der letzte Satz

Als er fort war, flüsterte sie ihm hinterher: »Aber immer.«

 

Meine Bewertung:

 

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...