Freitag, 25. April 2014

*Rezension* Bald wird es Nacht, Prinzessin

Buchtitel:Bald wird es Nacht, Prinzessin
Autor(in):Anna Schneider
Verlag:Planet Girl
Genre:Jugendbuch, Thriller
Sprache:Deutsch
ASIN:B00IF6Q2EE
ISBN:978-3522503938
ISBN:3522503937
Seitenzahl:224 (Taschenbuch), 224 (eBook, abhängig von Gerät und eingestellter Schriftgröße)
Dateigröße:4338 kb

 

Über den Autor:

Anna Schneider wurde 1966 in Bergneustadt im oberbergischen Kreis geboren und lebt heute in der Nähe von München.

2008 begann sie Kurzkrimis zu schreiben und gewann im selben Jahr den 1. Preis eines Kurzgeschichten-Wettbewerbes. Im folgenden Jahr gehörte sie zu den Nominierten für den ersten deutschsprachigen Krimi-Hörbuchpreis. 2013 gewann sie das Stipendium "Tatort Töwerland" der Insel Juist.

Die Autorin schreibt Krimis und Thriller für Jugendliche und für Erwachsene. Außerdem hat sie eine Reihe von Shortstories veröffentlicht.

Mehr über Anna Schneider finden Sie unter www.schneideranna.com

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Nova liegt reglos auf dem Boden, ihre Augen starren ins Leere. Was ist in dieser Nacht passiert? Die einzigen Zeugen schweigen und Nova kann ihre Geschichte nicht erzählen, weil sie seither im Koma liegt. Doch Daniel ahnt, dass etwas Schreckliches geschehen sein muss. Zusammen mit Novas bester Freundin Jessi macht er sich auf die gefährliche Suche nach der Wahrheit. "Gutes Thema. Gute Geschichte. Gut erzählt." Monika Feth

(Quelle: Amazon)

Kann hier gekauft werden:

Meine Meinung:

Der erste Satz

Es sollte die Party des Jahres werden.

Auf einer Party hätte Daniel eigentlich arbeiten sollen, den DJ geben, doch alles ändert sich, als er einem bewusstlosen Mädchen hilft, Nova. Keiner weiß, oder will wissen, was wirklich passiert ist. Niemand hat etwas gesehen, oder gehört und kann erklären, warum sie im bewusstlos im Garten liegt. Daniel arbeitet im Krankenhaus, in dem Nova nun im Koma liegt. So oft es seine Arbeit ihm erlaubt schaut er nach ihr und lernt dabei ihre beste Freundin Jessi kennen. Zusammen mit ihr versucht Daniel Licht in die Sache zu bringen und heraus zu finden, was Nova wirklich zu gestoßen ist. Dass sie dabei beide in große Gefahr geraten, hätte keiner von ihnen erwarten können.

Über Nova erfährt man als Leser zuerst nur, dass sie im Koma liegt, und eigentlich würde man dadurch diese Protagonistin ja wenig kennen lernen. Doch zwischen den einzelnen Kapiteln sind immer wieder die Videoblogs von Nova auf einigen Seiten zu lesen. In diesen lernt man das Mädchen kennen und erfährt etwas über seien Gedanken und Gefühlswelt. Darüber, dass sie im Grunde ihres Charakters eine sehr starke, aber auch traurige Persönlichkeit ist. Und dass sie sich nicht von ihrer Herzkrankheit das Leben nehmen lassen will.

Jessi ist eine Freundin, wie man sie sich in Novas Situation nicht besser wünschen könnte. Sie ist eine treue, fürsorgliche Seele, der es auch nichts ausmacht, mal auf den Putz zu hauen, um ihrer Freundin zu helfen. Es ist ihr nicht egal, was mit Nova passiert ist, und sie möchte ihr unbedingt helfen, da sie das Gefühl hat, das Nova nur aus ihrem Koma erwachen wird, wenn die Geschehnisse geklärt sind

Daniel absolviert sein soziales Jahr in dem Krankenhaus, in dem Nova im Koma liegt. Auf der Party eines Freundes hat er sie bewusstlos im garten vorgefunden, nachdem ein junge dort um Hilfe gebeten hatte. Was dem armen Mädchen passiert ist, dass weiß er nicht, doch möchte er ihr helfen, sie beschützen und das Geheimnis lüften. Zusammen mit Jessi, die er im Krankenhaus kennenlernt, als diese Nova besucht macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Die zarten Bande, die sich während der Handlung zwischen Daniel und Jessi entwickeln, stören in keineswegs die spannende Handlung. Es ist eine leichte, zarte Romanze, aus der sich gut mehr entwickeln könnte. Und dennoch stellen beide Protagonisten die Suche nach der Wahrheit in den Vordergrund.

Auf dem Cover sieht man die Zweige eines Baumes, oder mehrere Bäume und es wirkt durch seine Grüntöne und den Nebel in der Mitte mystisch und geheimnisvoll. Dadurch, dass das Motiv zur Mitte hin sich wie in einem Nebel aufzulösen schein, sticht der Titel, der in sanften Grüntönen gehalten ist, geradezu ins Auge. Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht und neugierig macht. Es passt sehr gut mit seiner geheimnisvollen Ausstrahlung zur Handlung. Es macht einfach neugierig und man möchte wissen, worum es in dem Buch geht.

Anna Schneiders Schreibstil ist bildhaft, locker und leicht, was einfach perfekt zu einem Jugendbuch passt. Der sehr ernste Inhalt der Handlung wird dadurch unterhaltsam und leicht zu lesen, so dass man als Leser einfach von Seite zu Seite fliegt und viel zu schnell den letzten Satz auf der letzten Seite gelesen hat. Zwischen den einzelnen Kapiteln sieht man immer wieder Novas Videoblog, der nicht nur durch seine Art, sondern auch durch das Design von den einzelnen Kapiteln abgesetzt wurde, wodurch man sehr gut Einblick in ihre Gedanken, Gefühle und ihren Alltag erhält. Jedes Kapitel beginnt zudem optisch mit einem Zweig, der sich auch im Cover widerspiegelt, wodurch beides vom Design her wirklich gut zusammen passt. Die Handlung wird immer wieder mit spannenden Wendungen den Leser dazu bringen, weiter zu lesen. Man hat zwar seine eigenen Vermutungen, was genau mit Nova geschehen wird, doch landet man auch immer wieder auf der ein oder anderen falschen Spur, was das Lesevergnügen nur noch größer macht. Es kommen zwar nach und nach Dinge ans Licht, die man eventuell schon vermutet, hat, doch ist man bis zur letzten Seite des Buches gefesselt von der Handlung und den Geschehnissen, sowie auch von der Frage, ob Nova je wieder aus ihrem Koma erwachen wird.

Das Jugendbuch hat aktuelle Themen wie soziale Kälte und Ausgrenzung, Drogen, Gruppenzwang, Krankheit, Freundschaft und das Anderssein in den verschiedensten Formen und Facetten zu bieten. Wodurch es nicht nur spannend ist, sondern auch nachdenklich macht. Man wird als Leser dadurch angeregt, über solche Dinge nachzudenken, und auch aufgerüttelt, denn es ist einfach eine Geschichte, die durch ihre realistischen Charaktere unter die Haut geht. Ein wirklich tiefgründiges Jungendbuch, das mit seinen ernsten Themen zum Nachdenken anregt und einen durch seine Spannung, sowie seinen authentischen Charakteren fesselt. Nicht nur empfehlenswert für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene.

Der letzte Satz

"Mit Herzen kenne ich mich aus und das da schlägt eindeutig für dich!"

Vielen Dank an Planet Girl Verlag und Anna Schneider für das Rezensionsexemplar im Rahmen der Leserunde

 

Meine Bewertung:

 

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Keine Kommentare:

Kommentar posten

♥♥♥♥ Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und werde sie auch so schnell und so gut ich kann beantworten ♥♥♥♥ Kommentare werden um Spam zu unterbinden erst nach Prüfung freigeschaltet ♥♥♥♥ Jegliche Beleidigungen oder ähnlich gelagerte Bemerkungen behalte ich mir vor nicht freizuschalten und zu löschen. ♥♥♥♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...